top of page
Agrarhandelsforum

AGRARHANDELS
FORUM 2024

BayArena Leverkusen
11. September 2024
Veranstaltung

WIR. HANDELN. ZUKUNFT.

2024 werden der Förderpreis der Agrarwirtschaft und der Agrarunternehmer des Jahres im Rahmen des Agrarhandelsforums am 11. September 2024 in der BayArena Leverkusen verliehen.

 

Diese innovative Veranstaltung versammelt Experten aus der Agrarwelt, um wichtige Einblicke, neueste Entwicklungen und zukünftige Trends im Agrarhandel zu diskutieren.

Branchenwissen erweitern:

Erhalten Sie aktuelle Informationen über die Agrarwirtschaft, Handelstrends, politische Einflüsse und mehr von namhaften Fachleuten.

Netzwerken:

Knüpfen Sie wertvolle Kontakte in der Branche, tauschen Sie Erfahrungen aus und treffen Sie Gleichgesinnte, um Ihr Netzwerk zu erweitern.

Wissensaustausch:

Nehmen Sie an Diskussionen teil, um Ihr Verständnis für die Herausforderungen und Chancen im Agrarhandel zu vertiefen.

Inspiration:

Lassen Sie sich von den Erfolgsgeschichten führender Persönlichkeiten inspirieren und nutzen Sie deren Erkenntnisse für Ihr eigenes Geschäftswachstum.

BayArena Event

Veranstaltungshighlights:

  • Keynote-Vorträge von renommierten Experten. 

  • Diskussionen zu aktuellen Themen im Agrarhandel.

  • Ausstellungen von Unternehmen, die führende Lösungen für den Agrarsektor anbieten.

  • Networking-Gelegenheiten, um Ihr berufliches Netzwerk auszubauen

Veranstaltungsort:

Die BayArena in Leverkusen bietet eine erstklassige Veranstaltungsstätte, die sowohl bequem zu erreichen ist als auch eine inspirierende Umgebung für Diskussionen und Austausch bietet.

Anmeldung:

Die Teilnahmeplätze am Agrarhandelsforum 2024 sind begrenzt. Buchen Sie daher Ihr Ticket, indem Sie sich online anmelden.

#wirhandelnzukunft

Programm

Veranstaltungsprogramm 2024

2024 werden der Förderpreis der Agrarwirtschaft und der Agrarunternehmer des Jahres im Rahmen des Agrarhandelsforums am 11. September 2024 in Leverkusen verliehen.

 

Das Agrarhandelsforum wird 2024 von K-Consulting und agrarzeitung veranstaltet.

Das finale Veranstaltungsprogramm folgt.

Impressionen des Agrarhandelsforums 2023

Leverkusen Stadion.jpeg
Anmeldung

Referenten des Agrarhandelsforums 2023

Herbert Fandel pfiff insgesamt 247 Bundesligaspiele, zudem 26 Länderspiele und 56 Europapokalpartien - u. a. Spiele bei der Fußball-Europameisterschaft 2008, das Champions-League Finale 2007 in Athen, das UEFA-Cup Finale 2006 sowie die deutschen Pokalendspiele 2004 und 2006. Von 2010 bis 2016 war er Vorsitzender der DFB-Schiedsrichterkommission. Seit 2022 ist Herbert Fandel bei der UEFA als Senior Course Leader im Centre Of Refereeing  Excellence (CORE) in Genf tätig und in dieser Funktion verantwortlich für die Weiterbildungen junger Schiedsrichter aus ganz Europa auf dem Weg zu internationalen Spielleitungen. Seit September 2023 ist er Präsident der professionellen Schiedsrichter in Belgien (RBFA).

Herbert Fandel

Herbert Fandel

Senior Course Leader, Schiedsrichter UEFA Champions League

Klaus Martin Fischer ist Partner der Ebner Stolz Management Consultants. Als erfahrener Kenner der Agrar- und Ernährungswirtschaft begleitet Fischer seit mehr als 25 Jahren Unternehmen der Branche in ihrer strategischen Ausrichtung und in Fragen ihrer operativen Leistungsfähigkeit.

Fischer_Klaus-Martin_DFK22_Rheingoldhall

Klaus Martin Fischer
Partner, Ebner Stolz Management Consultants

Stefan Krämer, der Gründer und Geschäftsführer von mehreren erfolgreichen Unternehmen in Deutschland und Luxembourg, verfügt über langjährige Erfahrungen im Vertrieb und ist Gesellschafter eines landwirtschaftlichen Veredelungsbetriebs.

Als Motivationscoach, Führungskräftetrainer und Top Speaker fesselt er sein Publikum und seine Seminarteilnehmer, so bewegt er Menschen dazu mehr zu geben als das primär Geforderte. In zahlreichen Vertriebsseminaren und Workshops zur erfolgreichen Einführung softwaregestützten Vertriebssteuerung befähigt er Unternehmen im Agribusiness  noch  erfolgreicher zu verkaufen.

Stefan Krämer

Stefan Krämer

Geschäftsführer, K-Consulting

Nach Stationen in der lokalpolitischen Bericht-erstattung beim Kölner Stadt-Anzeiger, dem Multimedia-Journalismus und der Unternehmenskommunikation, hat sie das wirtschaftsjournalistische Handwerk bei der Nachrichtenagentur und dem Anbieter für Premium-B2B-Medien Dow Jones gelernt.Nach mehreren Jahren bei Dow Jones in Frankfurt, wechselte sie zur dfv Mediengruppe. Dort hat sie zunächst als Leitende Redakteurin und anschließend als Chef-redakteurin die Fach-publikation agrarzeitung auf allen Kanälen gestaltet und geprägt. Dabei hat sie ihre Kenntnisse der Agrar-wirtschaft, Agrarmärkte und Agrarpolitik vertieft und ein breites Netzwerk in der Branche aufgebaut

Stefanie Pionke

Stefanie Pionke

Chefkorrespondentin agrarzeitung

Nach einem Volontariat und Stationen bei unterschiedlichen Verlagshäusern sowie bei der Online-Agentur PopNet wechselte Deininger Ende 2008 zum Deutschen Landwirtschaftsverlag in München, wo er zunächst Redaktionsleiter und ab 2010 Entwicklungsleiter Digital war. Von 2014 bis 2020 verantwortete er als Chefredakteur bei Holzmann Medien sämtliche Print- und Online-Aktivitäten der Medienmarke handwerk magazin. Seit November 2020 arbeitet der 58-Jährige als freiberuflicher Journalist mit Fokus auf die Themen Medien, Food, Technologie und Künstliche Intelligenz. 

Olaf Deininger

Olaf Deininger

Chefredakteur Agrarmedien

Arne Löffel, Journalist der dfv Mediengruppe und Geschäftsführer der dfv Conference Group, erläutert die potenziellen Marktvolumina von Genusscannabis und zeigt auf, wie die Landwirtschaft eine wesentliche Rolle in der Wertschöpfungskette spielen kann.

Arne Portrait klein.jpg

Arne Löffel

Gesamtverlagsleiter Editorial Services, dfv Mediengruppe

Lito Michael Schulte, ein auf Cannabis spezialisierter Rechtsanwalt, der Unternehmer mit der Lito Law Academy bei der Errichtung und dem laufenden Betrieb von Anbauvereinigungen in Deutschland berät, zeigt die resultierenden Optionen für die der Landwirtschaft durch vorteilhafte Unternehmensstrukturen.

Lito2_edited.jpg

Lito Michael Schulte

Jurist, LITO LAW

Johannes Weimer, Gründer des Startups Schwammerl Bioworks, berät Landwirt:innen bei der spezifischen Umgestaltung ihrer Stallanlagen zu Indoor-Farmen mit einem besonderen Fokus auf den Anbau von Cannabis. Weimer gewährt Einblicke in die erforderlichen Betriebsmittel und die damit verbundenen Kosten für die Landwirt:innen.

Johannes Weimer_edited.jpg

Johannes Weimer 

Gründer der Startups aarnt bioworks und schwammerl bioworks

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

BayArena Leverkusen

Bismarckstraße 122-124

51373 Leverkusen

Kontakt
Verena Krämer

Verena Krämer

Office Managerin

Verena Krämer

Telefon: +49 69 34 87 29 471

Telefon: +352  26  90  86  22 

E-Mail:    v.k@k-consulting.lu

Ansprechpartnerin

Eine Partnerschaft von

AgroBrain
agrarzeitung
K-Consulting
bottom of page